Aktuelles

»Roberta« mit Neuheiten auf der Young IFA 2016

Berührungsängste abbauen, Technikbegeisterung fördern – die Fraunhofer-Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern« nimmt Kinder und Jugendliche mit in die digitale Welt. Auf der Young IFA vom 2. bis 7. September 2016 in Berlin laden Fraunhofer-Experten die Besucher in ihr Programmierlabor ein.

In Halle 15.2 stellen sie bisher unveröffentlichte Neuheiten aus dem »Open Roberta® Lab«, der größten Online-Programmierumgebung Deutschlands, vor: An verschiedenen Stationen können große und kleine Entwickler Roboter zum Leben erwecken. Demnächst ist neben dem LEGO Mindstorms EV3 Roboter weitere Hardware im Lab programmierbar. Auf dem IFA TecWatch-Forum am Freitag, 2. September, erfahren Gäste um 12.15 Uhr mehr über Open Roberta und »Programmieren in der Cloud«.

Roberta-Videos – Wie entsteht Stau?

Stau ohne Baustelle oder Unfall? Immer wieder kommt es auf Autobahnen plötzlich zu langen Schlangen, die sich genau so plötzlich wieder auflösen. Im Roberta-Video zeigen bis zu acht mit NEPO® programmierte EV3-Roboter, welche Faktoren zu diesem Phänomen beitragen.

Natürlich haben auch vermeintlich grundlose Staus ihre Ursachen: das Brems- und Beschleunigungsverhalten der beteiligten Fahrer gehört wesentlich dazu.

In richtigen Autos detektieren häufig Fahrerassistenzsysteme den Abstand zu Objekten wie vorausfahrenden Autos mit einem Ultraschallsensor. Auch die in der Simulation verwendeten LEGO EV3-Roboter werden mit Ultraschallsensoren ausgestattet, die an der Vorderseite des Roboters angebracht werden.

Pages