SillyWalkingMachines

Beschreibung: 

Dieses Dokument beschreibt die Idee/Experiment, wie aus wenigen Teilen einfache "Laufmaschinen" konstruiert werden können.

Die Idee: Durch eine Reduzierung der Teileauswahl (insbesondere durch das Weglassen von Rädern), wird die Kreativität angeregt. Die üblicherweise mit Fortbewegung assoziierten Bewegungsmuster (Gangarten von Tier und Mensch) werden durch eigenen Kontruktionen erweitert. Zudem vermittelt dieses Experiment, welche Bandbreite an Fortbewegungsarten selbst mit nur wenigen Teilen möglich ist.

https://www.youtube.com/watch?v=Yu-JN89wF_Q&feature=youtu.be 

Aufgabenstellung: Bau eines Roboters der sich (ohne Räder) vorwärts bewegt. Die zur Verfügung stehende Zeit beträgt 45 Minuten. Achtet darauf, dass die Konstruktion stabil ist. Es kommt nicht auf die Geschwindigkeit der Fortbewegung an!

Mike Rinderknecht hat einige Variationen der "Silly Walking Machines" in einem Video auf youtube zusammengefasst: Various LEGO NXT Phenotypes. Diese Variationen sollen lediglich Ideengeber für eigene Konstruktionen sein!

Vielen Dank an Dorit Assaf von der Universität Zürich, die das Video "Various LEGO NXT Phenotypes" online gestellt hat. Vielen Dank auch an Chris Rogers von der Tufts University.

Sprache: 
Deutsch
Kategorie: 
Experiment/Aufgabe