Aktuelles

NXT und Bot’n Roll – das neue Open Roberta Release 2.0

Eine Programmierumgebung für unterschiedliche Hardware – »Open Roberta®«  ist ab sofort für zwei neue Roboter-Systeme anwendbar. Neben dem LEGO Mindstorms EV3 Roboter unterstützt das Lab mit der von Fraunhofer IAIS entwickelten grafischen Programmiersprache »NEPO®« jetzt auch dessen Vorgänger NXT, sowie den ersten »Arduino«-basierten Roboter von Bot’n Roll. Zudem wurde das Open Roberta Lab in zwei weitere Sprachen übersetzt und ist jetzt auch in Französisch und Italienisch verfügbar.

Roberta-Teacher Mario Mahl: „Dem Roboter eine Persönlichkeit geben“

Nach einem Jahr hat sich die Zahl der Teilnehmerinnen bald vervierfacht – Roberta-Teacher Mario Mahl kann sich über den Erfolg seines Freifachs „Roberta“ freuen. Im vergangenen Schuljahr hat die NMS Institut St. Josef in Feldkirch Österreich das Fach erstmals für die 2. Klasse (6. Schulstufe) angeboten. Die Gestaltung orientiert sich am Roberta-Konzept des Fraunhofer IAIS. Jetzt berichtet Mahl vom Erfolg des Kurses, gibt Tipps und teilt 3 Unterrichtsaufgaben mit Roboter-Teachern.

„Bei wöchentlichen Treffen lernten die Mädchen zunächst den Einsatz von Robotern im Alltag kennen. Später  bauten sie den „Standardroboter“ und erlernten die Grundlagen der Lego-Programmierung. Wichtig war, dass ihr Roboter auch eine Persönlichkeit bekam. Sie gaben ihnen Namen wie Friedolin oder Henriette und gestalteten den Roboter später noch nach persönlichen Vorstellungen. 

Seiten