Presse

Programmieren lernen mit Open Roberta

September 2016 - Artikel auf musicmediapark.de

Nr. 5 lebt! So sieht der kleine Plaste-Roboter vor mir zumindest aus, wie er mich mit seinen Infrarot-Augen anschaut. Endlich habe ich mich an den Stand von Open Roberta bei uns in der Young IFA Halle 15.2 getraut, von dem Anika sehr, sehr begeistert ist. Sie kennt Open Roberta allerdings schon. Genau genommen ist sie arg in love mit den programmierbaren Robotern auf Lego-Basis, die das Fraunhofer Institut IAIS im Rahmen der Initiative „Lernen mit Robotern“ benutzt, um Kinder und Jugendliche ans Programmieren heranzuführen.

Digitales Lernen mit Roberta

12.09.2016 - Artikel auf com-magazin.de

Seit 14 Jahren nutzt die Roberta-Initiative die Faszination von Robotern, um Jungen und Mädchen fit für Technik zu machen. In den Kursen programmieren sie selbstgebaute Maschinen. Mit bisher mehr als 350 000 Schülerinnen und Schülern und über 1000 zertifizierten Roberta-Teachern fördert das MINT-Bildungsprogramm des Fraunhofer IAIS digitale Bildung.

Die frei verfügbare Open-Source Online-Programmierumgebung Open Roberta Lab ermöglicht es jedem, der einen Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetzugang hat, das Programmieren zu erlernen. Die grafische Fraunhofer-Programmiersprache NEPO macht selbst aus Anfängern im Handumdrehen Entwickler. Thorsten Leimbach, Leiter der Roberta-Initiative: "Ziel ist es, mit Open Roberta eine einzige Programmierumgebung für viele unterschiedliche Systeme zu schaffen."

Das intelligente Zuhause

03.09.2016 - Artikel auf morgenpost.de

Die Halle 15.2 ist für junge Messebesucher gedacht. Am Freitagmittag ist der Besucherandrang bei der "Young IFA" noch recht übersichtlich. Auf der Bühne rockt sehr engagiert die dreiköpfige Berliner Band "Kicker Dibs". Am Stand des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme nimmt Marvin interessiert einen Roboter in Augenschein, der sich über einen Tisch bewegt. "Den kann man programmieren", erzählt der 15-Jährige aus Templin und sieht begeistert aus. Im Programmierlabor der Fraunhofer-Lerninitiative "Roberta" können junge IFA-Besucher Roboter zum Leben erwecken.

Young IFA Wohngemeinschaft

01.09.2016 - Artikel auf tv-spielfilm.de

PROGRAMMIER-WORKSHOP: Open Roberta Lab

Im Open Roberta Lab des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse und Informationssysteme IAIS lernen junge IFA-Gänger in Minuten spielerisch das Programmieren. Sie erwecken Roboter zum Leben und lassen sie kleine Fahrten oder beeindruckende Tricks vorführen.

Zum Artikel...

Kinder bauen Roboter

01.08.2016 - Artikel auf abendblatt.de

Open Roberta ist ein Fraunhofer-Projekt, mit dem das Programmieren leichter zugänglich gemacht werden soll. Lego hat sich des Themas angenommen. Kinder ab zehn Jahren können bei einer Aktion des Stadtmuseum Wedel im Möller-Technicon lernen, mit dem programmierbaren Lego-Roboter namens Roberta umzugehen.

Neue Mittelschule Stoob gewinnt Roberta Cup 2016

30.06.2016 - Artikel auf tips.at

Die Gewinnerinnen des diesjährigen Roberta Cups im BUZ Neutal stehen fest. 2016 fand der Roberta-Cup bereits zum vierten Mal im Burgenland statt. Insgesamt haben 13 Schulen bei dem vom RRZ Burgenland organisierten Wettbewerb mit 278 Mädchen teilgenommen, wobei sich die NMS Andau, Rechnitz und Stoob für das burgenlandweite Finale qualifiziert haben. 

Zum Artikel

Mit "Roberta" in der Schule spielerisch Programmieren lernen

09.06.2016 - Pressemitteilung Simone Raatz Mdb

Mit „Roberta“ spielerisch Programmieren lernen und darüber hinaus bei Kindern und Jugendlichen, besonders auch Mädchen, Hemmschwellen gegenüber Technik und Naturwissenschaften abzubauen, ist seit 2002 das Ziel des Roberta-Programms des Frauenhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (Frauenhofer IAIS). Dazu veranstaltete das Frauenhofer IAIS vom 07. – 08. Juni in Radebeul Open Roberta Programmier-Workshops für sächsische SchülerInnen.

Open Roberta: Nuevo proyecto open source para aprender programación y robótica

14.05.2016 - Online Artikel auf Neoteo.com/

Siempre hemos hablado sobre la necesidad de incorporar a la programación en las estructuras educativas tradicionales, pero lo cierto es que no queremos solamente ver niños escribiendo código, sino también construyendo y divirtiéndose con él. Esa idea nos lleva a iniciativas como Open Roberta, una plataforma open source que combina programación visual con robótica, y posee el potencial para convertirse en todo un ecosistema compatible con una amplia variedad de dispositivos.

Zum Artikel

OPEN ROBOTS WITH OPEN ROBERTA

11.05.2016 - Article at Hackaday.com

Kids, and Hackaday editors, love robots! The Open Roberta project (OR) takes advantage of this to teach kids about programming. And while the main focus is building a robot programming language that works for teaching grade-school and high-school kids, it’s also a part of a large open source robotics ecosystem that brings a lot more to the table than you might think. We talked with some folks at Google, one of the projects’ sponsors, about where the project is and where it’s going.

Whole article

Roboter bauen, der das Kinderzimmer aufräumt

11.05.2016 - Artikel in der Süddeutschen Zeitung

Auf dem Boden des Kinderzimmers liegen gelbe, grüne und rote Klötzchen, manche haben auch Räder und sind noch vor Kurzem als Rennauto um Bett und Schreibtisch gekurvt. Dazwischen liegen wie ermattet ein paar Plastikritter. Schwerter und Speere sind ihnen längst aus der Hand geglitten. Das abendliche Chaos, das sich leider meist nur mithilfe der Eltern in die passenden Schubladen und Kisten verräumen lässt.

Wäre es da nicht großartig, man hätte einen Roboter, der wie Aschenputtels Tauben quasi die Steinchen ins Töpfchen und die Figuren ins Kröpfchen wirft? Das wünschen sich zumindest die Eltern, die sich auf der Internetmesse Republica für den Workshop des Fraunhofers-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) angemeldet haben. Der Titel des Workshops "Kinderleicht Programmieren lernen mit Open Roberta".

Zum Artikel

Seiten