Presse

Abendliches Rendezvous mit Roberta

16.07.2015 Artikel auf: inSüdthüringen.de

Ilmenau - 15 Schülerinnen aus fünf Bundesländern nehmen noch bis Freitag an der einwöchigen Sommeruniversität an der TU teil. Es bereitet den 13- bis 18-Jährigen gerade sichtlich Freude, sich in der vermeintlichen "Männer-Domäne" Technik zu orientieren. Sie hatten heute schon einen langen, spannenden Tag beim Kennenlernen der Technischen Universität und deren Studienmöglichkeiten, Fachrichtungen und Partner beim IDMT Fraunhofer.

Zum Artikel

Wie die Roboter mobil werden

06.07.2015 - Artikel in den Kieler Nachrichten

Orientierungskünstler und tanzender Elvis machen Furore: als Roboter, ausgetüftelt und programmiert von sieben Schülern der Klasse 8n der Gemeinschaftsschule Altenholz. Drei haben jetzt den Roberta-Landespreis geholt. Die anderen vier haben Platz vier erreicht. Sechs kleine Roboter mit Rädern brachten sie in ihrer Freizeit eigenständig auf Trab.

Was bringt Achtklässler dazu, sich über den Unterricht hinaus über Aufgabenstellungen für Schüler zu beschäftigen? „Es macht einfach Spaß. Und es ist Ansporn, mit anderen im Wettbewerb zu stehen“, sagt Jette Ludolph. Sie, Cathleen Matzen und Danny Goß sind diejenigen, die zwei Gefährte aus Lego-Roboterbausätzen so programmierten, dass sie in weniger als einer Minute ein unbekanntes Labyrinth durchfahren konnten.

Zum Artikel

Roboter programmieren wie die Großen

28.05.2015 - Artikel auf TeachersNews

Neuer Roberta-Band führt in die Programmierung mit Java ein

Jugendliche und Lehrkräfte, die mit der grafischen Programmieroberfläche des LEGO® MINDSTORMS®-Systems vertraut sind, schrecken häufig davor zurück, den Schritt zur textuellen Programmierung zu wagen. Das Lehrbuch »EV3 Programmieren mit Java« der Fraunhofer-Initiative »Roberta – Lernen mit Robotern«, das gemeinsam von Experten des Fraunhofer IAIS und der Oracle Academy entwickelt wurde, führt Roberta-Lehrkräfte schrittweise an das Programmieren mit Java heran. Neben einfachen Programmieraufgaben erwartet den Leser ein umfangreiches Roberta-Experiment, das die Vorteile des textuellen und objektorientieren Programmierens praktisch aufzeigt.

Zum Artikel

Grundschüler schulen Pädagogen mithilfe von Open Roberta

19.05.2015 - Artikel von iMedia

Mainz, 19.05.15: Gebannt blickten 18 Augenpaare auf die beiden Referenten, die bei weitem jüngsten Referenten, Referenten eines der über 100 Workshops auf der iMedia, der zentralen Fortbildungsveranstaltung des Pädagogischen Landesinstituts Rheinland-Pfalz für Lehrkräfte aller Schulen zum Lehren und Lernen mit Medien. Gekonnt freisprechend präsentierten Rene Fritsch (3.Kl.) und Joshua Kochan (4.Kl.) der Dr.-Kurt-Schöllhammer-Schule das brandneue Open Roberta Lab den interessierten LehrernInnen. Unter der Anleitung der Schüler bauten die KursteilnehmerInnen einen LEGO Mindstorms EV3-Roboter zusammen und programmierten ihn mit der grafischen Programmiersprache NEPO von Fraunhofer IAIS.

Mädchenwochen mit Technik und Robotern

18.05.2015 - Artikel auf RP online

In den vergangenen Wochen drehte sich bei zdi alles rund um die Mädchenförderung im MINT-Bereich. Auch das zdi-Zentrum Kreis Kleve cleverMINT der Hochschule Rhein-Waal beteiligte sich an den zdi-Mädchenwochen mit einem Angebot im Schülerlabor zum Thema "Robotik". In dem dreitägigen Roberta-Schnupperworkshop erhielten Mädchen der 8. bis 10. Klasse die Möglichkeit, die Welt der Roboter zu erforschen.

Zum Artikel

Roberta-AG begeistert Schüler am Märkischen Gymnasium Iserlohn

07.05.2015 - Artikel auf lokalkompass.de

Erstmalig wurde am Märkischen Gymnasium Ende 2014 eine sogenannte ROBERTA AG angeboten, um den naturwissenschaftlichen MINT-Bereich an der Schule zu vertiefen. „Unser Ziel ist es, die vorhandene Neugier und das Interesse an naturwissenschaftlichen Fragen und Geräten bereits in den Klassen 5 und insbesondere bei Mädchen stärker zu fördern", erklärt Schulleiterin Dr. Rita Köhler, „damit knüpfen wir an ähnliche Projekte aus dem Grundschulbereich, wie z. B. dem ,Haus der kleinen Forscher‘, an."

Zum Artikel

Bericht der Arbeitsgruppe aus VertreterInnen der Länder und des Bundes zu OER

23.03.2015 - Artikel auf Landesbildungsserver Baden-Württemberg

Der Bericht der Arbeitsgruppe der Länder und des Bundes bezieht Position zur Frage der Nutzbarkeit von „Open Educational Resources“ in Lehr- und Lernprozessen sowie zu Maßnahmen und Rahmenbedingungen für die Entwicklung einer entsprechenden pädagogischen und technischen Infrastruktur. Ausgehend von einer inhaltlichen Bestimmung für „Open Educational Resources“ diskutiert der Bericht zunächst die Potenziale und Herausforderungen für eine systematische Integration bzw. Förderung von OER im deutschen Bildungssystem.

Zum Artikel

Mädchen experimentieren mit Technik

25.03.2015 - Artikel auf Augsburger Allgemeine

Das neue Wahlfach „Robotic“ begeistert Sechstklässlerinnen der Maria-Ward-Schule in Neuburg

„MINTmacher“ machens möglich: Die Initiative für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik stattete die Maria-Ward-Schule mit leicht programmierbaren Lego-Robotern aus. So können ab März 16 Schülerinnen der sechsten Klasse im Wahlfach „Robotic“ unterrichtet werden. „Angemeldet hatten sich mehr als 40 Mädchen“, sagt Physiklehrerin Marion Baierl, die sich zum Thema Robotik fortgebildet hat. Das Interesse der Mädchen freut sie sichtlich.

Zum Artikel

Roberta und die 3b

25.03.2015 - Artikel auf inSüdthüringen.de

Es surrt, es quietscht ein bisschen und schon dreht sich der kleine Roboter auf seinen großen Gummireifen im Kreis. "Hallo, ich bin Roberta", schnarrt es aus den kleinen Lautsprechern an der Vorderseite. Roberta bewegt sich ohne Fernbedienung selbstständig fort, weil sie so programmiert ist. Für die Kinder der 3b aus der Grundschule I in Hildburghausen war es am Dienstag ein ganz besonderer Tag. Denn sie hatten Besuch vom Roberta-Team bekommen und durften ihren eigenen bauen und programmieren.

Zum Artikel

Seiten